Medizinisches Zentrum Bad Ragaz Rheumatologie Kryosauna

Kryosauna – Glücksmomente in eisiger Kälte

Therapie mit der Kryosauna ist eine intensive und hochwirksame Behandlung für den ganzen Körper.

Von Schmerzlinderung über Stärkung des Immunsystems und Entzündungshemmung bis hin zur Cellulitebehandlung wird die Kryotherapie breit eingesetzt. Die therapeutischen Temperaturen liegen bei -170°C und bereits nach einer Sitzung ist das Ergebnis spürbar. Die Dauer pro Behandlung beträgt 90 Sekunden bis 3 Minuten.

Die wichtigsten Indikationen für eine Kryotherapie

  • Regeneration nach Anstrengung
  • Chronisch entzündliche Gelenkserkrankungen
  • Chronisch entzündliche Wirbelsäulenerkrankungen
  • Degenerative Gelenkserkrankungen mit Sekundärentzündung
  • Wirbelsäulensyndrome
  • Weichteilrheumatische Erkrankungen
  • Kollagenosen Vaskulitiden Postoperative
  • Rehabilitation nach Gelenk- und Wirbelsäulenoperationen
  • Autoimmunerkrankungen
  • Psoriasis
  • Neurodermitis
  • Multiple Sklerose
  • Lungenerkrankungen
  • Tinnitus

Wann darf die Kryosauna nicht angewendet werden

  • Schlechter Gesamtzustand des Patienten
  • Chronische Herzkrankheiten
  • Herzinfarkt oder Genesung nach überstandenem Herzinfarkt
  • Hoher Blutdruck/mittlere Hypertonie (Stufe 2), hoher Blutdruck/schwere Hypertonie
  • Herzinsuffizienz
  • Herzerkrankungen mit einem schlechten Krankheitsverlauf
  • Raynaud-Syndrom, Akrozyanose, Systemvaskulitis
  • Kryoglobulinämie, Agammaglobulinämie, Kryofibrinogenämie
  • Schlaganfall
  • Fieber
  • Aktive (postprimäre) Lungentuberkulose
  • Bösartiges Karzinom
  • Hämorrhagische Diathese
  • Schwere Anämie/Blutarmut
  • Hypothyreose
  • Hysteria neurosis
  • Kälteallergie
  • Überempfindlichkeit auf Kälte
  • Schwangerschaft
  • Kinder unter 10 Jahren

Was darf nicht in die Kryosauna mitgenommen werden

  • Metallische Gegenstände jeder Art (Halsketten, Ringe, Piercings, Amulette, Armreifen, Ohrringe, etc.)
  • Brillen
  • Uhren

Zwei bis drei Einheiten pro Tag

Damit die Ganzkörperkältetherapie ihre Wirkung optimal entfalten kann, sollte diese während einer drei- bis vierwöchigen Kur erfolgen (25 bis 30 Kältetherapie-Gänge). Optimal ist es, wenn die Patienten zwei bis drei Mal pro Tag in die Kryosauna gehen – mit einem Abstand von drei bis vier Stunden dazwischen, raten die Ärzte. Und zwei bis drei Mal pro Jahr. Der positive Effekt ist mitunter schon nach einer Behandlung für den Patienten spürbar. Die meisten berichten von einer auffallenden Besserung ihrer Beschwerden nach etwa 14 Tagen. Diese Besserung kann bis zu einem halben Jahr anhalten.

Nebenwirkungen

Die Kältetherapie ist außerordentlich gut verträglich und verursacht fast keine Nebenwirkungen. Ein leichter Hustenreiz ist häufig, hält jedoch nicht an. Eine Rötung der Haut besteht nur kurzfristig. Sie ist deshalb auch für ältere Personen sehr gut geeignet. Bei der medizinischen Anwendung wurde außerdem eine nachweisliche Leistungssteigerung als Begleiterscheinung festgestellt, welche dem Leistungssportler zu Gute kommt.

Nach der Behandlung

Unmittelbar nach der Therapie stellt sich ein angenehm warmes Gefühl im ganzen Körper ein. Regelmäßige Anwendungsserien führen zu einer permanenten Reduktion des Schmerzempfindens und anhaltenden Stärkung der Vitalität und des Wohlbefindens.


Preise

EinzelbehandlungCHF 54.–
10er-Abo (Preis pro Behandlung)CHF 45.–
Gruppen-Abo (10-15 Personen innerhalb 1 Stunde)CHF400.–

Aufgrund der extremen Kälteentwicklung auf der Haut, empfehlen wir, vor der Behandlung nicht zu duschen und die Haut nicht einzucremen. Die Behandlung wird von Ihrer Krankenversicherung nicht übernommen.