Therapien

Physikalisch-therapeutische Massnahmen sind ein wesentlicher Bestandteil in der Behandlung verschiedener Krankheitsbilder. Dabei setzt man auf mechanische, thermische, elektrische und aktinische Energie in den Bereichen Prävention, Therapie und Rehabilitation.

    Unsere Kompetenzen

    Thermalwassertherapien

    Klassische Wasser-Therapie (15 min)
    Verkürzte Muskeln werden gedehnt, Gelenke beweglicher gemacht und abgeschwächte Muskeln gekräftigt. Die Bewegung im Wasser eignet sich besonders zur Rehabilitation nach Operationen, aber auch als Herz-Kreislauf-Training.
    Aqua-Pilates (45 min)
    Durch die Aktivierung des Powerhouses (Bauch-, Beckenboden-, untere Rückenmuskulatur) wird die Körperhaltung stabilisiert. Im Vordergrund stehen die Muskelausdauer und der Muskelaufbau durch die kraftvollen Bewegungen im Wasser, vereint mit dem ganzheitlichen Training nach J.H. Pilates.
    Bad Ragazer Ringmethode (30 min)
    Bei der im Medizinischen Zentrum Bad Ragaz entwickelten Ringmethode handelt es sich um eine spezielle Wasser- Therapie mit Widerstandsübungen im warmen Thermalwasser. Die Therapie verbessert die Beweglichkeit bei chronischen Gelenksproblemen und unterstützt die Rehabilitation. Sie ist besonders geeignet zur Kräftigung der Muskeln, für eine bessere Mobilisation, zur Verbesserung der Koordination des Bewegungsapparates und zur Schmerzlinderung.

    Physiotherapien

    Manuelle Therapie (25 min)
    Diese Therapieform beinhaltet den Erhalt oder die Wiederherstellung essentieller Körperfunktionen. In den Gelenken und allen funktionell und strukturell damit verbundenen Geweben bewirkt die manuelle Therapie eine Verbesserung der Beweglichkeit.
    Therpie nach McKenzie (25 min)
    Eines der bestens erforschten und anerkanntesten Konzepte zur Diagnostik und Therapie der Wirbelsäule weltweit. Ziel ist die Schmerzbeseitigung, Zurückgewinnung der Beweglichkeit und Verhinderung von langwierigen Beschwerden.
    Beckenboden-Therapie (25 min)
    Das Beckenboden-Training verbessert die Funktion und Kraft der Beckenbodenmuskulatur. Mit dieser Therapie können Krankheitsbilder wie Inkontinenz oder eine überaktive Blase bei Frauen und Männern behandelt werden.
    Atem-Therapie (25 min)
    Mit der Vertiefung und Verbesserung der Atmung gelingt es, körperliche und seelische Störungen nachhaltig zu beeinflussen, häufig auch zu beheben. Die Therapie findet Anwendung bei Patienten mit Krankheiten und Funktionsstörungen von Lunge und Atemwegen.
    Therapie nach dem Bobath-Konzept (25 min)
    Das weltweit am häufigsten angewendete, ganzheitliche Konzept zur Behandlung von Menschen mit motorischen, geistigen, sprachlichen oder sozial-emotionalen Störungen, die durch eine Schädigung des Zentralen Nervensystems (ZNS) entstanden sind, z.B. durch Schlaganfall oder Multiple Sklerose.
    «Proprioceptive Neuromuskuläre Facilitation» (PNF)
    «Proprioceptive Neuromuskuläre Facilitation» (PNF) ist eine funktionelle Behandlung im Rahmen der Physio-Therapie, bei der Bewegungsabläufe koordiniert und in ihrer Effektivität verbessert werden. Gefördert wird die funktionelle Einheit von Nerv und Muskel nach einem Schlaganfall, Multiple Sklerose o.ä.

    Die Physiotherapien können auch über 50 Minuten gebucht werden.

    Medizinische Massagen

    Medizinische Massage (25 min/50 min)
    Diese Therapieform beinhaltet den Erhalt oder die Wiederherstellung essentieller Körperfunktionen. In den Gelenken und allen funktionell und strukturell damit verbundenen Geweben bewirkt die manuelle Therapie eine Verbesserung der Beweglichkeit.
    Wärme-Therapie (20 min)
    Wärme entfaltet ihre Wirkungen im Sinne von Schmerzlinderung und Durchblutungs- bzw. Stoffwechselsteigerung. Durch die Wärme-Therapie entspannen sich die Muskeln und die Elastizität der Bindegewebestrukturen verbessert sich. Im Medizinischen Zentrum werden folgende Wärme- Therapien angewendet: Hartparaffinpackung, Moorpackung, Heublumenwickel, Paraffin-Bad.
    Kälte-Therapie (20 min)
    Kälte hat eine direkte Wirkung auf die Muskelspannung. Der Kältereiz beeinflusst die Durchblutung und trägt damit zur Schmerzlinderung, Abschwellung und Entzündungshemmung bei. Im Medizinischen Zentrum werden folgende Kälte-Therapien angewendet: Moorpackungen, Solewickel.
    Fussreflexzonenmassage (25 min/50 min)
    Die Fusssohle spiegelt den gesamten Körper in Form von Reflexpunkten wider. Durch die Behandlung bestimmter Punkte können Stress, Kopfschmerzen, rheumatische Beschwerden, Übermüdungserscheinungen, Verdauungsbeschwerden u.v.m. gelindert werden.
    Lymphdrainage (25 min/50 min)
    Durch gezielte Grifftechniken schwemmt der Körper angesammelte Gewebeflüssigkeit aus, die zum Beispiel bei Stauchungen, Schwellungen oder Migräne entstehen. Die Drainage kräftigt das Immunsystem, ist schmerzlindernd und wirkt entspannend.
    Bindegewebsmassage (25 min)
    Die Bindegewebsmassage ist eine Massagetechnik, die durch die manuelle Beeinflussung der Haut und des Bindegewebes reflektorisch auf das vegetative Nerven- und Organsystem einwirkt. Diese Methode findet Anwendung bei Kreislaufproblemen, Durchblutungsstörungen, Unterleibsschmerzen, Menstruationsbeschwerden und funktionellen Beschwerden.
    Elektrotherapie (10–15 min)
    Die Behandlung des Patienten mittels elektrischer Ströme dient zur Schmerzlinderung, Spannungsreduktion der Muskulatur, Muskelkräftigung, Stoffwechselsteigerung, Durchblutungssteigerung und Resorptionsförderung bei Ergüssen und Schwellungen.
    Magnetfeldtherapie BEMER  (8–25 min)
    Pulsierende elektromagnetische Felder führen zur Verbesserung der Durchblutung, des Stoffwechsels, des Energiestatus, der Leistungsfähigkeit und der Regeneration des Körpers. Die Behandlung kann therapeutisch oder zur Vorbeugung angewendet werden.
    Ultraschalltherapie (5–15 min)
    Durch die mechanische Schwingung des Ultraschalls kommt es zu einer «Mikromassage» im Gewebe. Diese medizinische Behandlung eignet sich unter anderem bei einer Erkrankung des Knochengewebes, der Gelenke und der Muskulatur, aber auch bei Arthrose.
    Inhalationstherapie (15 min)
    Mittels einer Inhalationsmaske werden Medikamente oder Kräutertropfen bis in die untersten Atemwege inhaliert. Die Inhalations-Therapie fördert den Selbstreinigungsmechanismus des Körpers und lindert Beschwerden bei Atemwegserkrankungen.

    Spezialtherapien

    Craniosacraltherapie (CST, 50 min)
    Die CST ist eine sanfte manuelle Körpertherapie, bei der mit feinen manuellen Impulsen die Eigenregulierung des Körpers initiiert und die Selbstheilung angeregt werden; u.a. bei Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen, Migräne, Schwindel, Traumata, endokrinen Störungen und Stress.
    Entspannungstherapie nach Jacobson (25 min)
    Durch gezieltes An- und Entspannen bestimmter Muskelpartien kommt es zu einer wohltuenden physischen und mentalen Entspannung. Die Therapie verbessert die Körperwahrnehmung, senkt den Muskeltonus bei Stress, lindert Schlafstörungen und Kopfschmerzen.
    Akupunkturmassage (50 min)
    Eine energetische Massageform auf Grundlage der 5000 Jahre alten Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Diese Massage reguliert den Energiefluss im Meridian sowie das Organsystem im gesamten Körper und trägt zum Ausgleich der energetischen Dysbalancen bei.
    Dorn-Therapie & Breuss-Massage (50 min)
    Die Therapie nach Dorn ermöglicht das sanfte Richten von verschobenen Wirbeln und Gelenken und löst mögliche Blockaden des Bewegungsapparates. Die Breuss-Massage ist eine feinfühlige, energetisch-manuelle Rücken-Massage mit Johanniskrautöl, welche die Dorn-Therapie ideal ergänzt.
    Migränentherapie (50 min)
    Diese Behandlung lindert Kopfschmerzen oder Migräne im akuten oder chronischen Stadium. Die Therapie setzt sich aus folgenden vier Behandlungsformen zusammen: Lymphdrainage, Akupunkturmassage, Meridianbehandlung und einer Bindegewebsmassage.

    Unser Kompetenzteam

    Dr. med. Christian Schlegel

    Chefarzt der Clinic Bad Ragaz im Bereich der muskuloskelettalen Rehabilitation
    Facharzt FMH für physikalische Medizin und Rehabilitation
    Sportmedizin, SGSM, Manuelle Medizin SAMM, Schmerztherapie, SSIPM

    Telefon: +41 81 303 38 26
    E-Mail: Christian.Schlegel@resortragaz.ch

    Chefarzt der Clinic Bad Ragaz im Bereich der muskuloskelettalen Rehabilitation 


    Lebenslauf

    Dr. med. Rolf Hohmeister

    Facharzt FMH für Physikalische Medizin und Rehabilitation
    Facharzt für Rheumatologie, Orthopädie und Rehabilitation
    Physikalische Medizin & Schmerztherapie

    Telefon: +41 81 303 38 49
    E-Mail: Sekretariat.Hohmeister@resortragaz.ch

    Lebenslauf

    Dr. med. Christian Hoppe

    Facharzt FMH für Physikalische Medizin und Rehabilitation
    Manuelle Medizin, Orthomolekulare Medizin

    Telefon: +41 81 303 38 56
    E-Mail: christian.hoppe@resortragaz.ch

    Lebenslauf

    Beratung & Information

    Gerne beraten wir Sie und stellen Ihnen ein individuell auf Sie abgestimmtes Programm zusammen.