Swiss Olympic Medical Center

Die sportmedizinische Abteilung mit Dr. med. Christian Schlegel und Dr. med. Christian Hoppe an der Spitze erhielt 2004 die offizielle Auszeichnung zum Swiss Olympic Medical Center. Die Haupttätigkeit liegt in der umfassenden Betreuung von Spitzensportlern und Nachwuchsathleten auf nationaler Ebene.

Kernkompetenzen des Swiss Olympic Medical Centers sind sportmedizinische und labortechnische Untersuchungen sowie Leistungsdiagnostik, orthomolekulare Behandlungsmethoden und medizinische Trainingsberatung. Sportverbände finden bei uns alles, was sie für die Umsetzung ihrer sportmedizinischen Konzepte brauchen: Know-how, Dienstleistungen, Kapazität und Infrastruktur. Athletinnen und Athleten profitieren dabei von einem umfassenden und qualitativ hochstehenden sportmedizinischen Angebot.

Unsere Kompetenzen

Vorsorgeuntersuchungen

Body Composition (Fettmessung)
Die Body Composition ist ein essentieller Bestandteil einer guten Ernährungs- und Gesundheitsberatung. Das Gewicht sagt immer nur die halbe Wahrheit. Wichtig ist die Kenntnis der genauen Fett- und Muskelmasse.
7-Punkte Hautfalten-Messung
Mit einer speziellen Zange wird die Hautfaltendicke an 7 Stellen des Körpers gemessen. Aufgrund von Geschlecht, Alter, Gewicht sowie der Summe der Hautfalten wird der Körperfett- und Muskelanteil errechnet. Bezüglich Fett- und Muskelmasse ist dies eine genaue und gut reproduzierbare Messung und wird vorwiegend im Leistungssport eingesetzt.
Lauf- und Ganganalyse
Anhand dieser Untersuchungen können verschiedene Ursachen von Problemen durch Überbelastung festgestellt werden. Durch einen Schuhwechsel und / oder eine optimale Einlagenversorgung können diese Beschwerden minimiert werden.
Belastungs-EKG
Beim Belastungs- EKG werden unter zunehmender Belastung auf dem Fahrradergometer die elektrischen Herzaktivitäten aufgezeichnet. Zusätzlich wird auch der Blutdruck bei jeder Belastungsstufe gemessen. Falls gleichzeitig eine Trainingsberatung gewünscht wird kann bei diesem Testprotokoll zusätzlich auch das Laktat (Milchsäure) bestimmt werden.
Ruhe-EKG
Mittels Saugelektroden, welche am Brustkorb angebracht werden, kann die elektrische Herzaktivität aufgezeichnet werden. Anhand dieser Kurven kann der Arzt Erkrankungen des Herzens feststellen.

Leistungsdiagnostik

Magglinger Rumpfkraft-Test
Der Magglinger Rumpfkraft-Test ist ein dreiteiliger Test der Kraftausdauer des Rumpfes. Die Rumpfkraft ist für praktisch alle Sportarten und auch zur Prophylaxe von Rückenschmerzen und Fehlbelastungen von Bedeutung.
Contrex-Test
Der Contrex ist ein Gerät zur Messung der isokinetischen Kraft (konstante Geschwindigkeit) und zur Kraftmessung am Kniegelenk (Vergleich links/rechts, Beuger/Strecker) nach einer Verletzung oder bei Arthrosen. Mit diesem Test können Ungleichgewichte (Dysbalancen) im Bereich der Muskulatur ermittelt werden.
Sprungkraft-Messung
Mittels vier unterschiedlicher Sprünge (Quattro) auf der Kraftmessplatte wird die Explosivkraft der unteren Extremität gemessen. Die Bestimmung der Explosivkraft ist in allen Sportarten, in welchen die Schnelligkeit und Sprungkraft eine Rolle spielen von grosser Bedeutung.
Laktatstufentest
Beim Laktatstufen-Test wird während einer Belastungsphase die Milchsäurekonzentration (Laktat) im Blut, die Herzfrequenz und das Anstrengungsempfinden aufgezeichnet. Anhand dieser Werte kann exakt bestimmt werden, in welchem Pulsbereich (Intensität) das Training zu absolvieren ist.
Laktatstufentest mit Ergospirometire
Zusätzlich zu den Werten des Laktatstufentests werden die respiratorischen Parameter (Atemwerte) gemessen.

Medizinische Abklärungen

Lungenfunktions-Test (Spirometrie)
Die Spirometrie ist ein Basistest zur Beurteilung der Lungenfunktion. Bei der einfachen Spirometrie wird gemessen, wie viele Liter Luft maximal und wie viel davon in der ersten Sekunde ausgeatmet werden kann. Zudem wird der maximale Atemfluss beim Ein- und Ausatmen gemessen.
Metacholintest
Der Proband inhaliert eine definierte Menge eines Reizstoffes, der bei einer Überempfindlichkeit in den Bronchien zu einer Einengung derselben führt. Der Test ist wichtig für die Diagnose und Verlaufsbeurteilung beim Asthma bronchiale.
Bodyplethysmographie
Bei dieser Untersuchung wird zusätzlich zu den in der Spirometrie gemessenen Parameter auch die Menge Luft gemessen, die nach vollständigem Ausatmen in der Lunge zurückbleibt. Zudem können auch die Atemwegswiderstände bestimmt werden und in der Regel werden auch noch Messungen zur Beurteilung des Gasaustausches in der Lunge durchgeführt.
Anstrengungs-Asthmatest
Mittels eines definierten Belastungstestes auf dem Laufband oder dem Fahrradergometer wird versucht, die Atembeschwerden eines Sportlers auszulösen. Nach diesem Provokationstest wird nach einem standardisierten Protokoll die Lungenfunktion gemessen, um eine allfällige, belastungsinduzierte Einengung der Bronchien nachzuweisen.
Analyse von Stressniveau
Erholungsfähigkeit und Schlafqualität mit Herzfrequenzvariabilitätsmessung über 24 Stunden.

Beratungen

  • Trainingsberatung und Planung durch Sportphysiotherapeut
  • Trainingsberatung und Planung durch dipl. Trainer Swiss Olympic
  • Ernährungsberatung für Sportler
  • Ernährungsberatung
  • Orthomolekulare Medizin, Erstberatung
  • Mentaltraining
  • Weitere ärztlich-psychologische Abklärungen auf Anfrage

Angebote für Läufer

Für Einsteiger
Laktatstufen-Test inkl. Beratung, Laufschule/Lauf-ABC, 4-Wochen-Trainingsplan & Eintritt Tamina Therme inkl. Sauna
Für Hobby-Läufer
Laktatstufen-Test inkl. Beratung, 4-Wochen-Trainingsplan & Eintritt Tamina Therme inkl. Sauna
Gruppen-Laufkurs mit Swiss Olympic Trainer Richi Umberg
10 Trainingseinheiten, ergänzt durch Laufschule, Rumpfstabilisation und Regeneration in der Tamina Therme

Gruppen-Laufkurs Angebot im Herbst

Wappnen Sie sich bereits jetzt vor der bekannten Wintermüdigkeit! Laufen Sie sich fit im Herbst: Zum Angebot
Lauf- und Ganganalyse
Anhand dieser Untersuchungen können verschiedene Ursachen von Problemen durch Überbelastung festgestellt werden. Durch einen Schuhwechsel und / oder eine optimale Einlagenversorgung können diese Beschwerden minimiert werden.

Unser Kompetenzteam

Dr. med. Christian Schlegel

Chefarzt der Clinic Bad Ragaz im Bereich der muskuloskelettalen Rehabilitation
Facharzt FMH für physikalische Medizin und Rehabilitation
Sportmedizin, SGSM, Manuelle Medizin SAMM, Schmerztherapie, SSIPM

Telefon: +41 81 303 38 26
E-Mail: Christian.Schlegel@resortragaz.ch

Chefarzt der Clinic Bad Ragaz im Bereich der muskuloskelettalen Rehabilitation 


Lebenslauf

Dr. med. Christian Hoppe

Facharzt FMH für Physikalische Medizin und Rehabilitation
Manuelle Medizin, Orthomolekulare Medizin

Telefon: +41 81 303 38 56
E-Mail: christian.hoppe@resortragaz.ch

Lebenslauf

Dr. Matthias Fenzl

Sportwissenschaft, Aqua-Therapie und -Training, Balneologie, Sportphysiologie

Telefon: +41 81 303 38 38
E-Mail: matthias.fenzl@resortragaz.ch

Lebenslauf

Dr. sc. Nat. Anke Neubert

Sportdiagnostik

Telefon: +41 81 303 38 38
E-Mail: anke.neubert@resortragaz.ch

Sportwissenschaft, Trainings- und Bewegungslehre, Ganganalysen


Lebenslauf

Richard Umberg


Telefon: +41 81 303 38 38
E-Mail: richard.umberg@resortragaz.ch

Dipl. Trainer Spitzensport, Sportmanager Swiss Olympic, Konditionstrainer und Fitnesscoach bei UEFA, FIFA, Tennis, Triathlon, Racedirector Jungfrau-Marathon


Lebenslauf

Lic. phil. Rinaldo Manferdini


Telefon: +41 81 303 38 38
E-Mail: medizin@resortragaz.ch

Sportlehrer ETH, Mitglied der Praxisgruppe Olympia von Swiss Olympic, Mentaltrainer von Einzelathleten und Mannschaften auf nationaler und internationaler Ebene für Swiss Sliding, Swiss Ski, Swiss Karate, Swiss Cycling, Swiss Athletics uvm.


Lebenslauf

Beratung & Information

Gerne beraten wir Sie persönlich und stellen Ihnen ein individuelles Programm zusammen.