Schmelzen im Wasser die Pfunde?

Posted on

In der Frühgeschichte der Antike war nahe an der Definition des Schönen die Figur von David im Kampf gegen Goliath gelegen. Auch unsere Zeitepoche kennt eine Idealvorstellung von Schönheit und makellosem Körper.

In Anbetracht des für manchen schier Unerreichbaren wird David auch als Akt mit einem kleinen Bäuchlein gezeigt. Schwimmsportler mögen mit der unvollendeten Darstellung ein Nachsehen haben, die Erfahrung lehrt sie nämlich, dass ein Bäuchlein die Auftriebslage verbessert und zudem vor Kälte schützt.Nur entspricht ein noch so kleiner Bauch nicht der Vorstellung von ewig jung sein, weshalb immer wieder Themen rund um das Abnehmen angesprochen werden, so beispielsweise auch Aktivitäten im Wasser. Oftmals wird kolportiert, dass im Schmelztiegel der Fettverbrennung Pfunde nirgendwo sonst so rasant purzelten. Nur haben solche Beiträge den Charakter von einer schönen Titelgeschichte.

Auch im Wasser ist Schweiss gefordert

Der Frage des Energiestoffwechsels auf den Grund gehend, entnahmen wir der experimentellen Literatur Daten aus 45 Studien beim Schwimmen, Aquajogging und Wasser-Velofahren. Der Energieumsatz lag beim Schwimmen und Aquajogging je nach Fertigkeitsniveau zehn bis 15 Prozent unter der Referenzbelastung an Land, hingegen waren beim Wasser-Velofahren die Stoffwechselumsätze vergleichbar. Zu erklären ist die Beobachtung mit der Abhängigkeit vom Übungsgrad vor allem beim Schwimmen beziehungsweise ist das Velofahren im Wasser von der Bewegungsart dem an Land ähnlich. Daraus ableitend fordert Abnehmen im Wasser denselben Tribut an Schweiss, nur dass man davon im Wasser – bedingt durch den Kühleffekt – weniger bemerkt.

Die Erklärung liegt beim Durchhalten

Der unbestreitbare Vorteil für Aktivitäten im Wasser ist, dass in Verbindung mit der Körpergewichtsentlastung (Auftrieb des Wassers) Trainingsbelastungen länger durchgehalten werden, was für die langfristige Gewichtsreduktion bedeutend ist. Das Wasservelo ist unter den Ausdauerdisziplinen eine mögliche Alternative und wird auch in der Tamina-Therme neben weiteren Kursangeboten gerne genutzt.

  • Share

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.