Wenn die Sauna zur Filmbühne wird

Posted on

Schwitzend sitzen die Gäste auf ihren Handtüchern und starren andächtig ins Leere, während ihnen der Schweiss aus den Poren dringt. Ein Saunagang ist nicht nur gesundheitsfördernd, er kann auch zur unterhaltsamen Show werden. Möchten Sie wissen, warum ich im Dreiteiler in die Sauna gehe um unseren Gästen einzuheizen?

Kennen Sie die Geschichte von «The Great Gatsby»? Ich bin beeindruckt von diesem Film. Seine Geschichte hat sich in meinem Kopf zum perfekten Thema für einen Show-Aufguss gemausert. Aber lassen Sie mich am Anfang beginnen.

Show-Aufguss und Schweizer Sauna-Aufguss-Meisterschaft?

Nicht nur Deutschland, Österreich, Norditalien und die skandinavischen Länder sind für ihre Saunakultur bekannt. Längst hat das gesundheitsfördernde Schwitzen auch in der Schweiz Einzug gehalten und in der Tamina Therme in Bad Ragaz haben wir sozusagen den Weg dafür in der Schweiz bereitet. Dort bin ich Leiter Bad & Sauna.

Damit, Wasser auf heisse Steine zu giessen, ist es bei uns nicht getan. Um das Saunieren zu einem wahren Genuss zu machen und das Wohlbefinden unserer Gäste zu fördern, achten wir unter anderem auf eine optimale Hitzesteigerung und -verteilung, den richtigen Einsatz von reinen ätherischen Ölen und erklären unseren Gästen, wie man richtig schwitzt (und wieder abkühlt).

Die Zeiten, in denen man nur alleine und in Ruhe schwitzte, sind vorbei. Neben den klassischen Aufgüssen bieten wir in Bad Ragaz auch Show-Aufgüsse. Mit Verkleidungen, Choreographien, Lichtstimmungen, Düften und Musik entführen wir als Saunameister unsere Gäste in eine fremde Welt. Zwischendurch kann man also auch einen Sauna-Aufguss inklusive Special-Effects besuchen. Und glauben Sie mir, während einer solchen Show vergessen Sie, dass Sie schwitzen!

An nationalen und internationalen Bewerben messen wir uns mit unseren Berufskollegen. Dabei geht es aber weder um die heisseste Sauna, noch darum, wer am längsten schwitzt. Uns geht es darum den besten Aufgiesser zu finden. Und weil die Schweiz bis vor kurzem noch ein schwarzer Fleck auf der Saunalandkarte Europas war, haben wir vor vier Jahren kurzerhand die Schweizer Sauna-Aufguss-Meisterschaft ins Leben gerufen. Wer dort gewinnt, ist für die Weltmeisterschaft qualifiziert. Das war mein Ziel und der passende Show-Aufguss der Weg dorthin.

Die Vorbereitung

Ein solcher Aufguss gestaltet sich in der Regel aus drei bis vier Runden. Ziel ist es, während 10 – 15 Minuten die Spannung aufrecht zu erhalten. Immer wieder ruhige Momente einbauen und dann die Animation – und natürlich die Hitze – wieder auf den Höhepunkt zu bringen. Doch am Anfang steht die Suche nach dem Thema.

Zurück zu Gatsby: Die Roman- und Filmfigur von F. Scott Fitzgerald hat sich in meinem Kopf festgesetzt. Ein Millionär, eine unerfüllte Liebe, rauschende Partynächte. Für 13 Aufgussminuten wollte ich Gatsby sein. Das rauschende Leben der New Yorker Partyszene von 1922 und die Leidenschaft einer verschmähten Liebe – das müssen die Saunagäste zu spüren bekommen.

«Ja, ich trat im edlen Dreiteiler bei 85° C gegen meine Mitstreiter aus der Schweiz an.»

Aber zuerst lag ein grosses Stück Arbeit vor mir. Stundenlanges programmieren der Lichttechnik, zuschneiden der Musikelemente, Gestaltung von Leinwänden, Zusammenstellen der Aromen (reine ätherische Öle) und Besorgen von Special-Effects sowie Accessoires. Und natürlich das Wichtigste: das Trainieren meiner Wedeltechnik abgestimmt auf das Thema. Das passende Outfit gibt dem ganzen Show-Aufguss dann noch den Feinschliff. Ja, ich trat im edlen Dreiteiler bei 85° C gegen meine Mitstreiter aus der Schweiz an.

Der Aufguss

Dann kam der Tag und mein Aufguss: Die Jury hat Platz genommen und die Sauna Nera der Tamina Therme war bis auf den letzten Platz gefüllt. Ich erinnere mich…

Das Adrenalin schiesst mir durch den Körper – ich gehe alles noch einmal im Kopf durch, konzentriere mich, dann betrete ich die Sauna.

Alles läuft wie geplant. Die erste Aufgussrunde. Die Saunagäste feuern mich an – ich bekomme Szenenapplaus – es gefällt ihnen. Die 2. Aufgussrunde – diesmal bewusst ruhiger und emotional. Es wird heiss – richtig heiss, aber die Hitze macht mir nichts aus. Auch nicht in meinem Kostüm. Ich bin in meiner Welt und möchte meinen Saunagästen etwas Besonderes bieten. Dann die 3. Runde – es läuft gut, ich gebe nochmals alles. Die Show gefällt. Beifall. Ich bedanke mich. Die Türen gehen auf. Noch weiss ich das Ergebnis nicht – es wird erst später verkündet.

Die Gäste kühlen sich ab; ich bin voller Adrenalin, aber in wenigen Minuten werde ich merken, dass ich ausgelaugt bin nach diesem 13-minütigen Kraftakt! Aber wenn es meinen Zuschauern gefällt und der Applaus in mein Gehör dringt, bin ich der glücklichste Aufgiesser seit Gatsby’s wilden Zeiten.

Schweizer Meister

Mit meinem Auftritt als «The Great Gatsby» bin ich am 14. August 2016 Schweizer Meister geworden. Nun darf ich mit der Darbietung vom 13. bis 18. September an der Aufguss-Weltmeisterschaft im Satama Sauna Resort & Spa in Deutschland antreten. Ein halbes Jahr habe ich mich darauf vorbereitet. Vor bis zu 230 Gästen darf ich als Gatsby ein zweites Mal mit dem Tuch wedeln. Ich freue mich riesig darauf.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.