3, 2, 1, … Live!

Posted on
Grand Resort Bad Ragah Health und Lifestyle Blog

Der Gesundheits- und Lifestyle-Blog des Grand Resort Bad Ragaz ist live. Unter der Philosophie «My Life. My Self. My Health.» können Sie sich hier ab sofort Tipps und Anregungen zu Gesundheit, Wohlbefinden, Schönheit, Kulinarik und Kultur holen. Lesen Sie, was Sie im neuen Blog im Detail erwarten können und wie er sich von teils langweiligen Corporate Blogs unterscheiden wird.

Blogs gibt es wie Sand am Meer und täglich kommen neue Blogs hinzu. Im deutschsprachigen Raum liegt die Anzahl aktiver Blogs bei rund 200‘000 bis 300‘000. Weltweit sind es mehrere hundert Millionen. Alleine auf Tumblr tummelten sich im Sommer rund 300‘000 von den Internet-Tagebüchern bzw. Journalen. Die Plattform Blogger konnte 2015 bereits 700‘000 Bogger-basierte Websites zählen und der Marktführer WordPress liegt wohl deutlich darüber.

Die Autoren führen Blogs zu Reisen, zu Essen, zu Musik, zu Mode, zu Yoga, ja es gibt sogar Blogs in denen Baumarkt-Angestellte ihre skurrilen Arbeitserfahrungen mitteilen. Zudem gibt es zahlreiche Magazine, die ebenfalls die zuvor genannten Lifestyle-Themen abhandeln. Nun wagt sich auch das Grand Resort Bad Ragaz unter die Blogger-Community. Fragen Sie sich warum, und ob die Welt einen weiteren Blog gebraucht hat?

Welche Themen finde ich im neuen Blog?

Das Grand Resort Bad Ragaz ist als in Europa führendes Wellbeing & Medical Health Resort bekannt. Über 750 Mitarbeitende sorgen dafür, dass sich Gäste hier wohl fühlen und Ruhe, Raum und Zeit geniessen können. Unter unseren Glücklichmachern, wie sich unsere Mitarbeitenden selbst sehen, befinden sich zahlreiche Experten. Sie verstehen es in ihrer täglichen Arbeit das Resort in einen Ort für «Entspannung & Wohlbefinden», «Kultur & Inspiration», «Gesunden Lebensstil», «Regeneration», «Rehabilitation», «Schönheit» und «Kulinarik & Genuss» zu verwandeln. Wäre es nicht schade, Ihnen dieses Know-how vorzuenthalten? Wir haben uns die Frage gestellt, warum der Gast nur hier profitieren soll und warum wir das Wissen nicht mit Ihnen zu Hause teilen sollen?

«Deshalb möchten wir Sie ab sofort in unserem Gesundheits- und Lifestyle-Blog über die wichtigen und schönen Dinge des Lebens,
aber auch über das Meistern von gesundheitlichen Herausforderungen, auf dem Laufenden halten.»

Unsere Experten schreiben für Sie über alles, was Sie bewegt und wofür Sie uns kennen: Sie schreiben über aktuelle Trends, sie erzählen Geschichten und geben Tipps und Anregungen zu Gesundheit, Wohlbefinden, Schönheit, Kulinarik und Kultur. Ausserdem erhalten Sie im neuen Blog persönliche Einblicke und erfahren mehr über unsere Mitarbeitenden oder das soziale und ökologische Engagement unseres Resorts. Sie können im neuen Blog jedoch nicht nur lesen, was wir unter der Philosophie «My Life. My Self. My Health.» verstehen, sondern können unseren Experten auf den Zahn fühlen – zum Beispiel unseren 70 Ärzten und Therapeuten im Medizinischen Zentrum. Mit einigen von ihnen, aber natürlich auch mit unseren weiteren Experten, können Sie demnächst in einen Austausch treten. Kommentieren Sie unsere Beiträge und diskutieren Sie mit anderen Lesern und den Autoren.

Erste Artikel wurden mit dem Launch bereits online gestellt. So finden Sie im Blog unter anderem bereits Ausflugstipps im goldenen Herbst von unserem CEO Peter P. Tschirky, ein Birchermüesli-Rezept von Executive Chef Renato Wüst sowie ein kritisches Hinterfragen von medizinisches Check-ups von Dr.med. Clemens Sieber. Ausserdem erklärt Robert Heinevetter, wie man zum Schweizer Meister im Saunaaufgiessen wird.

Unternehmens-Blog oder persönlicher Blog?

Nun können Sie natürlich sagen, dass ein Unternehmens-Blog auch die Unternehmensmeinung wiedergibt. Ja, das ist richtig. Dennoch werden die Beiträge das Gesicht und den Charakter unserer 750 Mitarbeitenden widerspiegeln. Sie sind es, die sich mitteilen und die etwas zu erzählen haben.

Ein interessanter Blog-Post über «echte Blogger» zeigt auf, dass es immer weniger dieser Schreiber gibt, die ihren Blog aus echter Leidenschaft schreiben. Viele Blogger probieren, Magazine zu kopieren und damit zu konkurrenzieren. Im Gegensatz zu Magazinen dürfen Blogger jedoch subjektiv sein. Sie – und wir müssen demnach nicht objektiv sein. Das kann man mögen, muss man aber nicht.

In dem angesprochenen Artikel ist auch zu lesen, dass «wenn Magazine und Portale eine weisse Wand sind, dann sind Blogger knallbunt, auffällig anders, frech und ungewohnt.» Wir werden uns bemühen, unseren Blog zu einem bunten Strauss an Know-how und Meinungen zusammen zu binden. Sie können sich daraus aus Herzenslust bedienen! Wir hoffen, dass Sie schnell sehen werden, dass sich in unserem Unternehmen viele spannende Geschichten verbergen, die von unseren Autoren subjektiv beleuchtet werden und dass dies ein Gewinn für unseren Corporate Blog ist.

Haben wir Sie neugierig gemacht? Stöbern Sie im Blog und lassen Sie uns wissen, was Sie von den Beiträgen darauf halten, oder was Sie vielleicht auch gerne einmal darin lesen würden!

 

  • Share

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.